Fokusgruppe

Ambient Assisted Living

Die Wohnungswirtschaft steht bundesweit vor der Herausforderung, die älter werdende Mieterklientel in den Wohnungen zu halten. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis der alternden Generation nach selbstbestimmtem Leben.

Hier setzt die Fokusgruppe „Assisted Ambient Living“ der InnoNet HealthEconomy an.

Die Arbeit der Fokusgruppe im Überblick:

Wo liegt die Herausforderung?

  • Senioren / chronisch Kranke möchten i.d.R. in ihren eigenen vier Wänden versorgt werden.
  • Anzahl alternder Menschen mit chronischen Erkrankungen steigt
  • Mangel an medizinischen Fachkräften nimmt zu
  • finanzielle Überlastung des Gesundheitssystems
  • Assistend ambient living (AAL) vernetzt Patienten, Ärzte, Pflegedienste und andere Akteure und erleichtert die sichere Versorgung zu Hause.
  • Wirtschaftliche und qualitative Vorteile machen AAL zu einem wichtigen Ansatz für die Patientenversorgung der Zukunft.

Welche Perspektiven eröffnet die Kooperation?

Die Fokusgruppe entwickelt eine Dienstleistung, die  in der für den Anwender kostenfreien Vernetzung und Bereitstellung sowie dem Betreiben der Informations- und Kommunikationstechnologie für alle Beteiligten besteht.

Geschäftspartner sollen Unternehmen werden, v.a. aus der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie. Diese können die Services für Patienten zur Verfügung zu stellen bzw. finanzieren.

Der Patient sammelt seine Vitaldaten im „Telemonitoringzentrum“ (TMZ), z.B. via PC, internetfähigem Fernseher oder Smartphone. Die Daten gibt er nach Belieben für Ärzte, Pflegekräfte, Apotheken etc. frei. Durch die angebote Dienstleistung erhält er Support und das Providing der Daten.

Das TMZ befindet sich in der „cloud“, während die Gesundheitsversorgung am Patienten (Geräte, Pflege, Service…) vor Ort weiterhin durch Pflegedienst, Arzt, Sanitätshaus , Angehörige etc. erfolgt.

Diese Leistungen werden wie gewohnt i.d.R. durch Kostenträger / Krankenkassen bezahlt.

Um die Kommunikation des Patienten mit dem TMZ zu gewährleisten, werden ein passender Mobilfunkvertrag und ein funktionales Handy benötigt. Ein kooperierender Telekommunikationsanbieter erhält Neukunden und kann attraktive Verträge abschließen. Als Gegenleistung stellt er das Handy und ein medizinisches Gerät (z.B. zum Blutdruck- oder Blutzuckermessen.

Akteure im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Sie möchten Teil dieser Fokusgruppe werden oder sich über deren Arbeit informieren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Martina Mussel

Geschäftsstelle InnoNet HealthEconomy e.V.

Aktuelle Fokusgruppen im Überblick

BGM InnoNet Rheinland-Pfalz

Reha Innovativ

Telemedizin InnoNet Rheinland-Pfalz

Optimierung der
Telemedizin

Versorgungsmanagement InnoNet Rheinland-Pfalz

Bedarfsgerechtes Versorgungsmanagement

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen